News & Presse

EnjoyWorkCamp "KleiderUNordnung"

11.11.2014 – Keine Panik! Beim EnjoyWorkCamp geht es leger zu. Uns ist vor allem wichtig, dass Du Dich wohl fühlst. Wähle einen Kleidungsstil, der zu Dir passt und in dem Du gut atmen kannst. Du wirst Dich viel bewegen - nicht nur gedanklich, auch körperlich. Im Gegensatz zu klassischen Konferenzen setzt das EnjoyWorkCamp auf Mitmachen und Mitgestalten. Unsere Räume befinden sich in zwei Etagen, die ein oder andere Session fordert das Ärmel hochkrempeln. Es wird Gehspräche bei jedem Wetter geben. Vielleicht wirst Du sogar Yoga üben und Tanzen. Wer weiß?

Letztes update: 09.11.2016

Du möchtest diese Liste verlinken? Vielen Dank!
Nutze am besten den eigens dafür eingerichteten Kurzlink:
http://kleiderordnung.EnjoyWork.camp.

Und hier noch der Kurzlink zur Packliste fürs EnjoyWorkCamp:
http://packliste.enjoywork.camp.

Die lockere und offene Atmosphäre im open space erleichtern auch zurückhaltenden Menschen den Dialog. Und natürlich entsteht Austausch in den Sessions. Du erhöhst Deinen persönlichen Mehrwert, bietest Du zu Deiner Themenstellung einen eigenen Slot an. Spätestens, wenn Du bei der Sessionplanung vorm Plenum stehst, kannst Du einen guten (zweiten) Eindruck hinterlassen.

Beim Packen Deines Koffers solltest Du also überlegen: In welcher Kleidung fühle ich mich wohl? Hier ein paar Tipps und Anregungen, was mir dazu eingefallen ist bzw. worauf ich in meiner Packliste für das EnjoyWorkCamp achte:

  • Je nach Deiner Façon: Eher smart mit Jacket (ohne Schlips & Kragen) oder casual in Bluejeans, (T-)Shirt und Sneakers? Oder ist es eine Kombination aus Jeans und Hemd – ohne Krawatte? Entscheide, was am besten zu Dir und Deiner Stimmung passt! Dann bist Du in jedem Fall richtig angezogen.
  • Es gehört zu allen BarCamps dazu, Fotos und inzwischen auch oft Videos zu veröffentlichen. Wenn Du also nicht so recht weißt, was Du anziehen sollst, schau Dir an, was die TeilnehmerInnen bei BarCamps getragen haben. (Impressionen unseres EnjoyWorkCamps 2014 bitte siehe unten)
  • Frauen sollten in ihre Entscheidung mit einbeziehen, dass unsere Session-Räume einen Stuhlkreis bilden, also keine Tische den Blick unter den ggf. zu kurzen Rock kaschieren. ;-)
  • Die Kleidung sollte locker sitzen und nicht kneifen. Dann kannst Du Dich auf die Inhalte konzentrieren und zuppelst nicht ständig an Dir rum.
  • Unbedingt empfehle ich bequeme Schuhe, denn Du wirst beim BarCamp viel unterwegs sein und den ein oder anderen Schwatz auf dem Flur halten. Bei mehrtätigen Veranstaltungen nehme ich zwei Paar Schuhe mit und kann zum Abend oder für den nächsten Tag wechseln. (Die passenden Socken nicht vergessen!)
  • Idealerweise wendest Du zudem das Zwiebelschalen-Modell an: Sei gewappnet für warme und für kühle Räume. Auch das trägt zum eigenen Wohlfühlen bei und Du kannst Du Deine Aufmerksamkeit auf das Wesentliche richten.
  • Wir werden an beiden Tagen auch raus an die frische Luft gehen. Wir nennen es Walk to Talk. Wir haben November und die Gehspräche finden bei jedem Wetter statt ;-)
  • Am Freitag-Abend findet ein soziales Zusammentreffen & open stage statt. Nimm Dir gern etwas zum Umziehen und zum “Frisch machen” mit.

Hier nun ein paar ausgewählte Impressionen aus den vergangenen Jahren
(Mehr Fotos? Klar, gibt es: EnjoyWorkCamp 2015 und EnjoyWorkCamp 2014.)

An was Du noch alles denken solltest, wenn Du auf ein BarCamp fährst, findest Du in der Packliste fürs EnjoyWorkCamp.

Wie immer freue ich mich über weitere Anregungen und Ideen rund um diesen Beitrag. Sendet mir eine Nachricht, antwortet via Social Media. Ich füge gern auch Links auf entsprechende Blogbeiträge an.



PS: Anlässlich des ersten PM Camps in Berlin habe ich ein storyfy zum Thema “Dresscode für BarCamps verfasst”. Als Minion ver bekleidet hatte seinerzeit Christian Vogel eine recht amüsante Diskussion in Gang gesetzt: Gibt es auf BarCamps eigentlich eine Kleiderordnung?

Letztes update: 09.11.2016

Dieser Artikel wurde verschlagwortet mit: EnjoyWorkCamp, BarCamp, Dresscode, Kleiderordnung, Packliste, underdressed, overdressed, Kleidung, Unkonferenz, was anziehen?



Weitersagen heißt unterstützen

Dir gefällt dieser Artikel? Bitte empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i.
Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Service

Webcode dieser Seite: 27

Diese Seite wurde verschlagwortet mit: Lebensqualität, Freude, Arbeit, Wirtschaft, Sinn, Sinnvoll Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Eco-Business, Social-Business, Gemeinwohl, GWÖ, Ökonomie, Umwelt, Strategie, Strategisches Marketing, Marketing-Kommunikation, effizient, ökologisch, sozial