Wie funktioniert ein EnjoyWorkCamp? Das BarCamp-Prinzip.

“You’re pirates. Hang the code and hang the rules. They’re more like guidelines anyway”

Sei vorbereitet

Das EnjoyWorkCamp ist spontan und lebt vom “Hier & Jetzt”. Am besten stellst Du Dich auf diese Freiheit ein, wenn Du Dir (und gegebenenfalls auch anderen) vorab schon einmal folgende Fragen stellst:

  • Welche Erfahrungen hast Du rund um Lebens- & Arbeitswelten in Deiner Organisation gemacht? Wovon könnten andere profitieren?
  • Wo drückt Dir / Euch aktuell der Schuh? Sammle mit Kollegen und Geschäftspartnern konkrete Fragestellungen zur Entwicklung Deiner Firma, bei denen Du Dir Unterstützung wünschst.
  • Überlege Dir drei Begriffe, die beschreiben, bewegen, oder über die Du mit anderen ins Gespräch kommen möchtest. Jeder Teilgeber ist zu Beginn in der Vorstellungsrunde eingeladen diese drei – sogenannten – “Hashtags” zu nennen.
  • Twittere, Blogge, Podcaste – davor, während, danach. Das EnjoyWorkCamp lebt vom Erfahrungs- und Wissensaustausch von Angesicht zu Angesicht genauso wie dem Virtuellen.
  • Sei bereit für Überraschungen – in BarCamps entsteht oft etwas ganz Besonderes an das Du vorher nicht gedacht hat.


Weitersagen heißt unterstützen

Dir gefällt dieser Artikel? Bitte empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i.
Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Service

Webcode dieser Seite: 108

Diese Seite wurde verschlagwortet mit: Lebensqualität, Freude, Arbeit, Wirtschaft, Sinn, Sinnvoll Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Eco-Business, Social-Business, Gemeinwohl, GWÖ, Ökonomie, Umwelt, Strategie, Strategisches Marketing, Marketing-Kommunikation, effizient, ökologisch, sozial