Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft für UnternehmerInnen

Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft für Menschen in kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen

Wirtschaft soll dem Gemeinwohl dienen. Das wünschen wir uns ganz persönlich und dafür tragen wir Verantwortung. Als Experten auf unserem Gebiet wollen wir Kunden Angebote unterbreiten, die ihnen nützlich und damit auch etwas wert sind. Wir wollen sozial verantwortungsvoll und ehrbar sein. Wir wollen die Umwelt und Natur erhalten.

Ob als Unternehmer, als Führungskraft, als Mitarbeiter – durch unser (Nicht)Tun nehmen wir Einfluss auf die Art wie wir leben und arbeiten. Im Zusammenspiel aller entsteht Unternehmenskultur und das wofür wir als Firma mit unseren Dienstleistungen und Produkten stehen.

Das alles ist gar nicht so einfach. Oft stehen wir vor einem großen Berg und wissen gar nicht wo anfangen und wo aufhören.

Hier sammeln wir Ideen, Impulse, Erfolgsbeispiele und Lösungsideen für die alltäglichen Herausforderungen von Menschen in Unternehmen:

  • Wie wirtschaften wir sinnvoll und arbeiten auf Augenhöhe?
  • Welchen Rahmen können wir uns für eine inspirierende, leistungsfördernde Unternehmenskultur geben?
  • Wie gestalten wir Arbeitsplätze und Infrastruktur für motivierte Mitarbeiter?
  • Wie fördern wir nachhaltige Mobilität im Unternehmen?
  • Wie schaffen wir uns selbst Freiraum, um Zukunft aktiv gestalten zu können?

Wir nähern uns diesen Themen mal fragend, mal wissend. Gemeinsam begeben wir uns so auf eine Reise des Verstehens und eines steten Verbesserungsprozess.

Vielfalt & grenzüberschreitendes Denken. Erfahrungsaustausch. Gemeinsam Zukunft gestalten.

Die Initiative Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft lebt von allen, die sich aktiv einbringen. Uns ist jede/r willkommen, die /der etwas zum Thema beitragen kann, sich informieren und aktiv zu Veränderung beitragen möchte. Mach mit! Wir, die Akteure der ersten Stunde, freuen uns über weitere Impulsgeber, Kooperationspartner, Medien-Partner, Förderer & Fans und Bildungspaten. Lasse auch Du Dich von uns inspirieren.

Wir bringen Bewegung ins Netzwerken! Walk to Talk – das sind inspirierende Ge(h)spräche im Grünen.

Austausch auf Augenhöhe: EnjoyWorkCamps sind die Plattform für Experten und Querdenker mit Anfängergeist.

Mittendrin statt nur dabei! Hier kannst Du Dich selbst einbringen. Wissend und erklärend ebenso wie suchend und fragend.

Zeit für Taten! Du willst den Wandel weiter beflügeln? Auch ein kleiner Beitrag kann den Unterschied machen…


Lass Dich inspirieren!

Arbeit als Lebensgrundlage – Ist das noch zeitgemäß?

26.06.2016 | Die Einstellung „Nur wer erwerbstätig ist, darf auch essen“ ist breiter Konsens in unserer Gesellschaft. Doch unsere Arbeitswelt ändert sich. Wir entwickeln uns von einer Industrie- zur Informationsgesellschaft. Der technologische Fortschritt bewirkt einen Rückgang von einfachen Jobs, vor allem in der Produktion. Das ist an sich nicht schlecht. Viele Tätigkeiten können und sollten von Maschinen und Computern übernommen werden. Doch was sind die gesellschaftlichen Folgen, stellt die Industrie immer weniger Arbeitsplätze zur Verfügung – und dann auch noch zu unangemessenen Konditionen?

Weiterlesen: Arbeit als Lebensgrundlage – Ist das noch zeitgemäß?

SinnLicht – Upcycling für Kerzen

30.03.2016 | Am Ende des Feuers ist immer noch ein Stumpen übrig: Stehkerzen dürfen aus Sicherheitsgründen nicht bis zum Boden abbrennen. So weit so sinnvoll. Doch was machen mit dem Wachsrest? Als meine Familie noch Kohleöfen betrieb, diente uns das Restwachs als Anzünder. Heute habe ich eine Biogas-Etagenheizung. Da mir die Bienenwachs-Stumpen zu schade sind, sie wegzuschmeißen, verschenke ich sie an Freunde mit Kamin. Jetzt ist eine neue Lösung in Sicht: Beate Odenwald und Dennis Bayer bieten Upcycling für Kerzen. Mit Crowdfunding testen sie die Marktreife für Ihre Kerzen-Manufaktur.

Weiterlesen: SinnLicht – Upcycling für Kerzen

Selbstorganisation im Mittelstand: Die veränderte Rolle von Chef und Mitarbeitern

29.02.2016 | Die Alois Heiler GmbH ist ein mittelständischer Handwerksbetrieb aus Baden-Württemberg. Die zirka 70 Mitarbeiter gestalten Bad-, Wohn- und Arbeitswelten mit Glas. In Kooperation mit Architekten, Bauherren und Installateuren fertigen sie individuelles Interieur und passen es durch millimetergenaues Aufmaß und filigrane Montage in jedes Objekt ein. Dafür braucht es nicht nur ein hohes handwerkliches Geschick, sondern auch Entscheidungsfreude, unternehmerisches Denken und Leistungsbereitschaft in allen Bereichen des Familienunternehmens. Stephan Heiler zum Veränderungsprozess seiner Firma.

Weiterlesen: Selbstorganisation im Mittelstand: Die veränderte Rolle von Chef und Mitarbeitern

Mitarbeiterbeteiligung im Großunternehmen - Geht das? Wie?

12.10.2015 | Welche Bedingungen braucht es, damit sich Menschen engagiert am Erfolg eines Konzerns beteiligen? Dreizehn Jahre baute ich große Abteilungen in unserem Unternehmen auf und führte sie. Meine Energie und der Tatendrang kommt aus den Fragen, die ich immer wieder stelle. Beständig suche und pflege ich den Dialog mit den Menschen - Mitarbeitern, Kollegen, Chefs gleichermaßen. Es geht um ein Würdigen der bisher erbrachten Leistungen. Um das Ermutigen zur Verunsicherung und zum Wagnis. Es geht um das Verschieben der Grenzen. Es geht um Sinn und zwischenmenschliche Beziehungen. Und um Erfolg.

Weiterlesen: Mitarbeiterbeteiligung im Großunternehmen - Geht das? Wie?

16.06.2014 | Mehr Demokratie wagen!



Weitersagen heißt unterstützen

Dir gefällt dieser Artikel? Bitte empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i.
Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Service

Webcode dieser Seite: 49

Diese Seite wurde verschlagwortet mit: Lebensqualität, Freude, Arbeit, Wirtschaft, Sinn, Sinnvoll Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Eco-Business, Social-Business, Gemeinwohl, GWÖ, Ökonomie, Umwelt, Strategie, Strategisches Marketing, Marketing-Kommunikation, effizient, ökologisch, sozial