Dirk Haun im Profil

Dirk Haun ist Impulsgeber unserer Initiative. Alle Akteure findest Du in unserer Impulsgeber-Liste.

Dirk Haun, Wissensarbeiter, Systems Engineer, open source Enthusiast, Präsentieren für Geeks und Unternehmensgründer aus Stuttgart

Dirk Haun

Wissensarbeit, Systems Engineering, Open Source Enthusiast, Präsentieren für Geeks

The Mobile Presenter
Stuttgart
Baden-Württemberg | Deutschland

themobilepresenter.com

Über mich

Während meiner Zeit im Bereich Software-Entwicklung habe ich an vielen Konferenzen teilgenommen – als Besucher wie als Redner. Da manche Vorträge (eigene wie fremde) offenbar besser funktionieren als andere, habe ich mich mit der Theorie von Präsentationen beschäftigt. Ausgehend von Garr Reynolds und Presentation Zen habe ich angefangen, zuerst meine eigenen Vorträge zu verbessern und mich dann zunehmend darin wiedergefunden, anderen bei ihren Vorträgen zu helfen.

Anderen Menschen dabei zu helfen, ihre Ideen zu entwickeln und zu präsentieren ist mittlerweile mein Hauptfokus. Ich habe sehr viel Freude an den Resultaten und lerne auch jedes Mal selbst wieder etwas dazu.

Meine Erfahrungen fließen fortwährend in die Organisation von Events wie TEDxStuttgart ein (und wieder zurück) und manifestieren sich in meinem E-Book „Presenting for Geeks“ sowie in meinem Blog, The Mobile Presenter.

Meine Beiträge zur Initiative - EnjoyWorkCamp Session(s)

Ich komme aus dem Open Source-Umfeld, wo es normal ist, dass meine Errungenschaften und Erkenntnisse anderen zur weiteren Verwendung frei und offen zur Verfügung zu stellen. Diesen Gedanken finde ich auch auf BarCamps wieder, weshalb ich an solchen gerne teilnehme.

In letzter Zeit stelle ich mir vermehrt die Frage, wie sich diese Offenheit mit der Notwendigkeit, den eigenen Lebensunterhalt zu verdienen, kombinieren lässt. Insbesondere, wenn es sich um eher immaterielle „Produkte“ handelt.

Basierend auf Ideen von Amanda Palmer und Robin Chase diskutierte ich beim EnjoyWorkCamp Stuttgart 2014 auch darüber, ob und wie man als Knowledge-Worker an der aufstrebenden Sharing Economy teilhaben kann.

Zur Session-Doku: Sharing versus Geld verdienen

Zudem bot ich die Session “Stop Brainstorming” an.



Weitersagen heißt unterstützen

Dir gefällt dieser Artikel? Bitte empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i.
Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Service

Webcode dieser Seite: 261

Diese Seite wurde verschlagwortet mit: Lebensqualität, Freude, Arbeit, Wirtschaft, Sinn, Sinnvoll Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Eco-Business, Social-Business, Gemeinwohl, GWÖ, Ökonomie, Umwelt, Strategie, Strategisches Marketing, Marketing-Kommunikation, effizient, ökologisch, sozial