Stefan Schneider im Profil

Stefan Schneider ist Impulsgeber unserer Initiative. Alle Akteure findest Du in unserer Impulsgeber-Liste.

Stefan Schneider, Kreativer Projektmanager für Innovationsprojekte LIVE@WORK aus Böblingen.

Stefan Schneider

Kreativer Projektmanager für Innovationsprojekte LIVE@WORK

dexina GmbH
Böblingen
Baden-Württemberg | Deutschland

liveatwork.de

Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft...

Ich sehe drei wesentliche Bereiche: Familie & Freunde, das eigene Ich und die Arbeit/Aufgabe.

Die entscheidende Erkenntnis dabei ist, dass das Leben überall stattfinden sollte, echt, entpolitisiert und menschlich.

Für mich müssen wir dazu an vielen Seiten ansetzten. Die drei wichtigsten:

1. Das Leben muss Einzug in die Arbeitswelt halten. Hierarchie-, Statusdenken und politische Spiele, sowie das Einfügen in Rollen sollten wir hinter uns lassen. Mensch sein ist wieder erlaubt.

2. Auf der anderen Seite müssen wir der Idealisierung der (entfremdeten) Arbeit in unserer Gesellschaft entgegenwirken. Das Heil dieser Arbeit empfinde ich völlig überhöht. Zu viele Menschen definieren sich fast nur noch darüber und ihr ganzes Wohlergehen scheint davon abhängig zu sein, und das vor allem über Geld, Status, Macht und Pseudo-Anerkennung. Dahinter steht für mich auch die große gesellschaftliche Frage, welche mir leider in den aktuellen Debatten fehlt: Wollen wir eine Gesellschaft (ich befürchtet wir haben sie schon) die sich in allen Bereichen des Lebens dem Diktat der Wirtschaft unterwirft?

3. Wirkliche Vereinbarkeit von Familie und Aufgabe. Aktuell heißt das Vereinbarkeit durch Trennung: Ganztagesbetreuung und Social Freezing damit auch Mama schön Vollzeit arbeiten kann. – Wir haben eben nur die Entscheidungsfreiheit entweder unsere Kinder abzugeben oder die vermeintliche Karriere.

Ich wünsche mir auch hier eine integrative Lösung, die Kinder in unserer Arbeitskultur und -welt willkommen heißt und erkennt, welche Bereicherung sie sind. Nicht als kompletten Ersatz für gute Betreuung, aber als gewichtige Ergänzung.

Leben und arbeiten gehören zusammen...

Fast. Es sind keine parallel existierenden Dinge die zusammengeführt werden sollten. Es gibt das Leben (Punkt). Und dieses beinhaltet z.B. auch arbeiten bzw. seiner Aufgabe folgen. Und dieses, sicherlich sehr wichtige Feld unseres täglichen Daseins sollten wir eben auch mit Leben füllen. Sinnvolles und sinnstiftendes tun, lachen, weinen, gute und schlechte Laune haben – eben Mensch sein.

Was es dazu braucht? Ein positives Menschenbild: Vertrauen in die Fähigkeiten und intrinsischen Motive der Menschen, Eigenverantwortlichkeit, Mut, Reflexion, Achtsamkeit und Reife.

Innovatoren und Macher mit sehr viel Hartnäckigkeit um die Dinge auch zu tun, die erforderlich sind.

Bewusst leben. Erfolgreich arbeiten. Zukunft gemeinsam gestalten.

Vision: die Menschen von morgen sind sich ihrer wahren Bedürfnisse bewusst und folgen ihren intrinsischen Motiven frei von dämlichen Konventionen, Gruppenzwang und manipulativen Prägungen durch Gesellschaft und Werbung. Dabei haben sie Ihre drei Lebensbereiche – Arbeit/Aufgabe – Familie und Freunde – das eigene Ich – in der Balance. Das würde ich dann auch als erfolgreich bezeichnen, zu messen wäre dies wohl auf Basis des englischen Wortes happiness.

Die „Arbeitswelten“ der Zukunft, und in ihnen ihre Möglichkeitsräume und Aufgaben müssen so gestaltet sein, dass sich darin freie Menschen ohne existenzielle Abhängigkeiten zusammenfinden um gemeinsam zu erschaffen.

Es beginnt mit einer inneren Haltung – wir haben unsere LIVE@WORK! genannt und tragen diese und deren Umsetzung in die Welt!

Meine Beiträge zur Initiative - EnjoyWorkCamp Session(s)

Meine Sessions @EnjoyWorkCamp Stuttgart 2014

  • Familie & Aufgabe / Workshop
  • Neue Sprache für die “Arbeitswelt” / Workshop
  • Orwell versus Huxley – Oder hatten sogar beide Recht? / Diskussion & Walk to Talk

Vor dem EnjoyWorkCamp Stuttgart 2014

Ich bin zum ersten Mal beim EnjoyWorkCamp und freu mich einfach drauf viele Menschen mit wohl ähnlichen Gedankengängen kennenzulernen und sicherlich ein paar neue Perspektiven zu gewinnen.

Darum habe ich mich auch angemeldet, und natürlich einfach aus Neugier.
Extrem beschäftigt mich das Thema Familie und deren Stellenwert in unserer Gesellschaft. Die aktuelle Entwicklung betrachte ich mit großer Sorge – sie geht für mich in die Richtung Vereinbarkeit durch Trennung und ist diktiert vom Fachkräftemangel der Wirtschaft.

Meine Fachbeiträge zur Initiative



Weitersagen heißt unterstützen

Dir gefällt dieser Artikel? Bitte empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i.
Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Service

Webcode dieser Seite: 264

Diese Seite wurde verschlagwortet mit: Lebensqualität, Freude, Arbeit, Wirtschaft, Sinn, Sinnvoll Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Eco-Business, Social-Business, Gemeinwohl, GWÖ, Ökonomie, Umwelt, Strategie, Strategisches Marketing, Marketing-Kommunikation, effizient, ökologisch, sozial