Tim Weinert im Profil

Tim Weinert ist Impulsgeber unserer Initiative. Alle Akteure findest Du in unserer Impulsgeber-Liste.

Tim Weinert, Dienstleister für Projekt- und Prozess-Management aus Stuttgart

Tim Weinert

Dienstleister für Projekt- & Prozess-Management

pmX GmbH - Projekte.Menschen.Expertise
Stuttgart
Baden-Württemberg | Deutschland

timweinert.de

Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft...

umfassen für mich die Gesamtheit aus Familie, Freunden, Ehrenamt, Gesundheit und Arbeitswelt. Hierbei ist die Arbeitswelt Teil der Lebenswelt und beide sind miteinander verzahnt und beeinflussen sich.

Eine Herausforderung stellt für mich die stark gewinnorientierte und zum eigenen Vorteil orientierte Wirtschaftsweise dar, die sich in der Arbeitswelt niederschlägt. Diese Art zu wirtschaften wird Kindern bereits von ihren Eltern vorgelebt, in Kindergarten und Schule verstärkt und in beruflichen Ausbildung oder Studium zementiert. Daher stellt es für viele Menschen eine mentale Hürde dar, sich eine kooperative und am Gemeinwohl orientierte Wirtschaftsweise, die die Gewinnerzielungsabsicht nicht als ultimatives Ziel sieht, vorzustellen. Wie bringen wir unsere Arbeitgeber und Kollegen dazu nachhaltige Ziele (soziale, sowie ökologische) in ihr Geschäftsmodell aufzunehmen und diese auch zu leben?

Um diese Fragestellung tiefergehend zu erfassen, habe ich in den letzten 4 Jahren meinen Master in Sustainability Management belegt. Durch Anregungen und Inputs des Studiums, als auch durch den Austausch im EnjoyWork Netzwerk, stoße ich Veränderungen bei meinem Arbeitgeber und meinen Kollegen an, sozusagen als Change Agent.

Leben und arbeiten gehören zusammen...

…weil man sich verhebt die beiden strikt und unversöhnlich zu trennen. Arbeiten ist für mich, wie oben beschrieben Teil vom Leben. Damit lässt sich jedoch keine saubere Trennlinie zwischen beiden ziehen.

Für mich ist die von Niko Paech angesprochene Idee der Postwachstumsökonomie eine erstrebenswerte Arbeitsform von Morgen. Durch das Auskoppeln von weiteren Effizienzsteigerungen, kann man sich auf Tätigkeiten konzentrieren, die Leben und Arbeit in ein positives Zusammenspiel bringen (Sinnkoppeln, siehe Gebhard Borck).

Deshalb möchte ich in einer Firma arbeiten, oder diese mitgründen, die Ihre Mitarbeiter wertschätzt und in zwischenmenschliche Zusammenarbeit investiert.

Bewusst leben. Erfolgreich arbeiten. Zukunft gemeinsam gestalten.

Derzeit bin ich als Berater/Dienstleister bei Automobil-Herstellern tätig. Begeisterung erzeugt bei mir die Interaktion und Kommunikation mit Menschen. Hierbei faszinieren mich Menschen, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen teilen wollen und im richtigen Maß fördern und fordern. Erfolg bedeutet dabei gemeinsam nachhaltige Lösungen auszuarbeiten und umzusetzen.

Als letzten Meileinstein in meinem Studium habe ich mich in meiner Masterarbeit mit den Themen „Sinn in der Arbeit“, „demokratische Unternehmensführung“ und der Durchführung von Personalprozessen beschäftigt. Dazu habe ich sechs Unternehmen interviewt und herausgearbeitet, inwiefern demokratische Personalprozesse Freiheitsgrade für Mitarbeiter bieten um „Sinn in der Arbeit“ zu erleben.

Mehr Sinn in der Arbeit durch demokratische Personalprozesse?
Untersuchung der Auswirkungen von demokratischen Personalprozessen auf den Sinn in der Arbeit
Masterarbeit im MBA Sustainability Management

Mit dem Input meines Studiums möchte ich meine Lebens- und Arbeitswelten näher zusammenrücken lassen. Dabei bin ich auf der Suche nach Firmen und Konstrukten, die mir und anderen dies ermöglichen. Nachhaltige Personalführung muss in der Unternehmensstrategie verankert sein und wirkt sich damit direkt auf das Spannungsfeld Leben und Arbeiten aus.

Über mich

Berater/Dienstleister im Bereich Projekt- und Prozessmanagement – Studium Nachhaltigkeitsmanagement um nachhaltige Themen (Ökologie und Soziales) auch auf das Arbeitsleben zu übertragen. Zugezogener Stuttgarter, zeitweise Norddeutscher. Fit halten durch Joggen, Yoga und Sportklettern. Ehrenamtliches Engagement bei Freundeskreis Ghosaldanga und Bishnubati e.V., bei der Gemeinwohl-Initiative Stuttgart und allgemein für mehr Gleichberechtigung.

Meine Beiträge zur Initiative - EnjoyWorkCamp Session(s)

Seit 2014 nehme ich regelmäßig an den EnjoyWorkCamps teil. 2015 und 2016 mit eigenen Sessions, jeweils zu Teilaspekten von demokratischer Personalarbeit.

Für die Auflage in 2017 stelle ich mir vor, die Ergebnisse meiner Masterarbeit mit den Teilnehmern des EWC 2017 zu diskutieren.

Meine Fachbeiträge zur Initiative



Weitersagen heißt unterstützen

Dir gefällt dieser Artikel? Bitte empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i.
Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Service

Webcode dieser Seite: 170

Diese Seite wurde verschlagwortet mit: Lebensqualität, Freude, Arbeit, Wirtschaft, Sinn, Sinnvoll Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Eco-Business, Social-Business, Gemeinwohl, GWÖ, Ökonomie, Umwelt, Strategie, Strategisches Marketing, Marketing-Kommunikation, effizient, ökologisch, sozial