Marvin Ludwig im Profil

Marvin Ludwig ist Impulsgeber unserer Initiative. Alle Akteure findest Du in unserer Impulsgeber-Liste.

Marvin Ludwig, Change-Management & Prozessmanagement aus Stuttgart.

Marvin Ludwig

Selbstständiger Berater für Prozessmanagement und Organisationsentwicklung

Stuttgart
Baden-Württemberg | Deutschland

marvin-ludwig.de

Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft...

Lebenswelt ist all das, was jede/r einzelne in die Arbeitswelt einbringt: Erfahrungen, Werte, Gefühle und Erwartungen. Während all dies im klassischen Management bewusst ausgeblendet wird, haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über das Konzept „Führung“ – zumindest teilweise – auch als Menschen wieder Bedeutung gewonnen.

Aus zwei Gründen wird eine zunehmende Bedeutung der Lebenswelt in der Arbeitswelt unumgänglich sein. In der Konsequenz wird auch die Trennung in Management und Führung eine Auflösung erfahren müssen.

  • Innovationsfähigkeit und Flexibilität lassen sich nur erreichen, wenn Freiräume gegeben sind, und die individuellen Potentiale der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Tragen kommen. Ein stärkeres Eindringen der Lebenswelt jeder/s einzelnen in die Arbeitswelt ist damit direkt verbunden.
  • Ein gesellschaftlicher Wertewandel hat dazu geführt, dass insbesondere aktuelle Berufseinsteiger die Berücksichtigung ihrer Lebenswelt in der Arbeitswelt aktiv einfordern. Dies in einem Ausmaß, das bis vor kurzem noch nicht für möglich gehalten wurde und bisweilen zu Schockreaktionen bei Führungskräften führt.

Eine zunehmende Vernetzung von Lebens- und Arbeitswelt fordert, insbesondere im bislang relativ stabilen Wertesystem der Arbeitswelt, eine zunehmende Konfliktfähigkeit, die bislang in den wenigsten Unternehmen gegeben ist.

Leben und arbeiten gehören zusammen...

… weil wir sowohl im Leben als auch im Arbeiten sozial handeln, das heißt einen gesellschaftlichen Beitrag leisten. Ob wir dies auf Basis monetärer oder nicht-monetärer Steuerungsmedien und eher mehr oder weniger organisiert tun, spielt lediglich eine sekundäre Rolle. Wichtig ist der Blick auf das Ergebnis das wir erzielen.

Ich bin davon überzeugt, dass wir mehr erreichen können, wenn wir die Potentiale und Persönlichkeit jeder/s einzelnen stärker berücksichtigen. Dies bringt neben vielen Vorteilen selbstverständlich auch Herausforderungen mit sich. Der Umgang mit heterogenen Werten in Organisationen ist die größte.

Über mich

Ich bin Diplom-Kaufmann (Univ. Bayreuth) und habe schon früh den Blick weit über die BWL hinaus gewagt, in Richtung IT, (Automobil-)Technik, Psychologie und Soziologie.

Meine Kernkompetenz und meine Mission ist es daher auch, Wert dadurch zu schaffen, dass ich Themen verbinde, die in vielen Fällen (noch) getrennt betrachtet werden.

Als Unternehmensberater berate ich somit sowohl etablierte als auch junge Unternehmen und Existenzgründer/innen: Weil junge Unternehmen oft wachsen und dann Organisationsentwicklung benötigen. Und weil etablierte Unternehmen viel vom unternehmerischen Denken junger Unternehmen lernen können.

Prozessmanagement verbinde ich mit Organisationsentwicklung, so dass ich im Ergebnis für Unternehmen Effizienz, Flexibilität, Innovationsfähigkeit und Motivation integriert betrachte.

Ich bin Mitglied im Leitungsteam des DGQ-Fachkreises „QM und Organisationsentwicklung“, in dem wir eine QM-orientierte Organisationsentwicklung vorantreiben.

Das Thema Lebens- und Arbeitswelten betrachte ich aus zwei Perspektiven. Einerseits aus unternehmerischer Sicht, mit Blick auf die Notwendigkeit uns auf einen Wandel der Arbeitswelt einzustellen. Andererseits aus der Sicht eines ehemaligen Angestellten und eines Beobachters aktueller Arbeitsverhältnisse, der die Chance für Veränderungen sieht, die Lebens- und Arbeitswelten gleichermaßen verbessern können.

Meine Beiträge zur Initiative - EnjoyWorkCamp Session(s)

Ich bin 2015 zum ersten Mal beim EnjoyWorkCamp dabei. Es ist aktuell die einzige Veranstaltung in Deutschland, die dem Thema New Work gerecht wird. Warum? Zahlreiche Konferenzen behandeln mittlerweile das Thema, allerdings im Format einer klassischen Konferenz. Eine moderne Arbeitswelt wird unter anderem auch durch verstärkten Dialog und Diskurs geprägt sein. Dies sollte sich auch im Veranstaltungsformat zum Thema widerspiegeln. Beim EnjoyWorkCamp ist das der Fall.



Weitersagen heißt unterstützen

Dir gefällt dieser Artikel? Bitte empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i.
Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Service

Webcode dieser Seite: 403

Diese Seite wurde verschlagwortet mit: Lebensqualität, Freude, Arbeit, Wirtschaft, Sinn, Sinnvoll Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Eco-Business, Social-Business, Gemeinwohl, GWÖ, Ökonomie, Umwelt, Strategie, Strategisches Marketing, Marketing-Kommunikation, effizient, ökologisch, sozial