Björn Czybik im Profil

Björn Czybik ist Impulsgeber unserer Initiative. Alle Akteure findest Du in unserer Impulsgeber-Liste.

Björn Czybik, Scrum Master, Organisations-Narr, liebender der Weisheit aus Lemgo.

Björn Czybik

Scrum Master, Organisations-Narr, liebender der Weisheit

Lemgo
Nordrhein-Westfalen | Deutschland

bjoern-czybik.de

Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft...

Gibt es ein Oben und ein Unten in menschlicher Interaktion? So lange wir in Organisationen diese Fragen nicht richtig beantworten, wird eine wirkliche Veränderung unmöglich. Mentale Modelle und Glaubenssätze verhindern Augenhöhe. Meine Antwort darauf ist, wir stellen die Dinge gedanklich auf den Kopf, so dass die Mitarbeiter oben sind und die Manager nach oben arbeiten müssen. Auch dieses macht natürlich keinen Sinn, hilft aber um den Unsinn zu erkennen und das natürliche Denken wieder zu erlernen bzw. das natürliche Denken und Handeln welches wir im privaten Bereich leben auch wieder im Berufsleben leben. Denn Augenhöhe existiert, wir müssen sie nur sichtbar machen; und genau das ist die Herausforderung darin. Um dieses Denken wieder sichtbar zu machen und wieder zu erlernen, habe ich die natürlichen Denkwerkzeuge, wie ich sie nenne, entwickelt.
Ganz neu hinzu kommt für mich das transformative Denken. Intuitiv schon immer gemacht, möchte ich nun meine Erfahrung im ersten Schritt formulierbar machen und anderen diese mit auf den Weg zu geben.

Leben und arbeiten gehören zusammen...

…, alles andere ist eine Illusion. Seitdem ich Selbstständig arbeite, kenne ich keine Unterscheidung mehr, es ist für mich Leben, weil ich meiner Berufung oder meinem inneren Ruf folge. In dem Moment wo Menschen anfangen selbstständig zu arbeiten, ändern sie grundlegend ihr Denken und Handeln. Diese beobachte ich bei mir und habe dieses mit vielen anderen Selbstständigkeit diskutiert, die mich bestätigen. Hier gilt für mich als Denkwerkzeug Selbstorganisation wird nur über Selbstständigkeit, Selbstverantwortung und Selbstverwirklichung funktionieren. Aber, es wird weiterhin Unternehmen geben. Wichtig ist, dass die Menschen erkennen, dass es ihre freie Entscheidung ist, dort zu arbeiten, sie ein Mitbestimmungsrecht haben. Als Selbstständiger muss man eben einen Steuerberater bezahlen, wenn man die Aufgaben nicht selbst kann oder weil man zu viel anderes zu tun hat. Dafür bezahlt man jemand anderes. Genauso funktionieren Organisationen: Im Einkauf, Verkauf usw. sitzen Menschen die Aufgaben erledigen, die wir selbst nicht könnten. Dafür bezahlen wir sie quasi. Dieses sehen wir aber nicht mehr, weil die Budgetierung jemand anderes macht. Es geht auch vielmehr darum, dass wir uns diese Sachverhalte bewusst machen.

Über mich

Meine Mission ist es Natürlichkeit und Harmonie in Projekte und Organisationen zu bringen. Ich bin nicht der typische Agile Coach. Erstens mache ich es anders, zweitens als alle anderen ;-). Dafür entwickle ich die natürlichen Denkwerkzeuge und bezeichne mich als Agiler Harmonisierer, um Brücken über die Mauern zwischen den Silos zu bauen. Dabei bin ich der Agile Vorturner, weil ich eben nicht emotional gebunden bin in das jeweilige System und meine Mitmenschen einfach beobachten können, wie ich es mache. Dabei erkläre ich meinen Weg, bin als Agiler Sparrings-Partner da und achte darauf, dass die Menschen ihren eigenen Weg entwickeln und mich nicht kopieren. Sie sollen ja was mitgenommen haben, wenn ich wieder gehe. Daher lautete der Name meiner Dienste: Agilität zum Mitnehmen.

Ich schreibe Artikel, in denen ich frühere Erfahrungen reflektiere und mit wissenschaftlichen Erkenntnissen verbinde. Es ist einfach Mission und Vision, Berufung oder Profession. Es fühlt sich einfach gut und richtig an. Deswegen mache ich es: Bewusst. Achtsam. Erfolgreich. Sein.

Meine Beiträge zur Initiative - EnjoyWorkCamp Session(s)

Dieses anders Denken hat mich inspiriert, das Sinnhaftigkeit, sowie Natürlichkeit wichtig sind und Menschen dabei sind, die z.B. Team-Coaching im Wald machen. Passt zu meinen natürlichen Denkwerkzeugen :-) Außerdem die Wortspiele. Ich liebe Wortspiele.

Meine Fachbeiträge zur Initiative



Weitersagen heißt unterstützen

Dir gefällt dieser Artikel? Bitte empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i.
Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Service

Webcode dieser Seite: 724

Diese Seite wurde verschlagwortet mit: Lebensqualität, Freude, Arbeit, Wirtschaft, Sinn, Sinnvoll Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Eco-Business, Social-Business, Gemeinwohl, GWÖ, Ökonomie, Umwelt, Strategie, Strategisches Marketing, Marketing-Kommunikation, effizient, ökologisch, sozial