Michael Walther im Profil

Michael Walther ist Impulsgeber unserer Initiative. Alle Akteure findest Du in unserer Impulsgeber-Liste.

Michael Walther, Bachelor of Engineering und Mechatronik, Forschung & Entwicklung, Service-Techniker und Projekt-Manager im Maschinenbau aus Memmingen

Michael Walther

Bachelor of Engineering und Mechatronik, Forschung & Entwicklung, E-Commerce, Service & Vertrieb und Projekt-Manager im Maschinenbau

Urban GmbH & Co. Maschinenbau KG
Memmingen
Bayern | Deutschland

u-r-b-a-n.com

Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft...

… bedeutet für mich Freiheit, Unabhängigkeit, Wohlfühlen, Licht, Kollaboration, Teams, Gemeinschaft, Stimmig, Altersübergreifend, Rücksicht, Verständnis, Fehler erlauben und verzeihen, Aufmerksamkeit, harmonisches Miteinander, Vorrausschauend, auf Augenhöhe, Kapazitäten, Empathie, nicht stehen bleiben, Ressourcen effektiv nutzen, neue Technologien richtig einsetzen, Individualität, Fördern und fordern, Generationswechsel, Lust, Freude, in Erinnerung behalten, Blumen, coole Aussicht aus dem Bürofenster, Arbeitskollegen uvm.

Leben und arbeiten gehören zusammen...

Leben und Arbeiten gehören zusammen – keine Frage; heute mehr denn je! Früher war alles anders, aber auch nicht schlecht und nicht unbedingt immer besser. Für mich verschmelzen diese beiden Elemente „Leben und Arbeiten“ immer mehr miteinander.

Jedoch sollte man sich die Frage stellen, ab welcher Phase im Leben ist der Mensch bereit dafür, dass diese Elemente mit einander verschmelzen. Wie definieren wir Arbeiten eigentlich heute und in der Zukunft!? Wo fangen wir mit Arbeiten an und wo hören wir auf?

Das Leben und das Arbeiten wird heute mehr und mehr durch die schnell fortschreitende Digitalisierung geprägt, geführt und geleitet. Früher und vielleicht auch noch heute, findet die Wahrnehmung von „Leben und Arbeiten“ eher dual statt – viele haben fixe Arbeitszeiten und nehmen gar nicht wahr, dass während dem Arbeiten auch ein „leben“ stattfindet. Die wenigsten schauen nach links oder rechts; nur nach vorn und haben den Feierabend im Focus.

Nur durch die richtige Umsetzung, Nutzung und Anwendung von neuen Technologien auf Augenhöhe mit uns Menschen in Bezug auf ein Arbeiten 4.0, erlaubt uns die Generierung von Mehrwert durch Digitalisierung und innovative Prozesse, die die Wertschöpfung von „Leben und Arbeiten“ nachhaltig beeinflussen. Einige Unternehmen stehen hier sicherlich vor größeren Herausforderungen und überdenken ihre Strategie für „Leben und Arbeiten“ am Arbeitsplatz, im Büro oder dem Homeoffice.

Wie anfangs bereits erwähnt, bilden „Leben und Arbeiten“ für mich eine gemeinsame Basis, ebenso wie jeder Mensch einen anderen Menschen braucht; einen Single-Player Modus im Office wird es nicht mehr geben. Eine neue Dimension kollaborierender Wertschöpfung sorgt für die Zusammenführung von „Leben und Arbeiten“. Die strategische Ausrichtung der Unternehmen der Zukunft in Hinblick auf moderne Lebens und Arbeitswelten ist durch die Generation X und Y bereits geprägt. Wichtig ist, dass wir die Generationen vor uns nicht vergessen; denn hier schlummert jede Menge Potenzial, welches nicht verloren gehen darf und mit Hilfe der kollaborierenden Wertschöpfung gesichert werden muss.

Bewusst leben. Erfolgreich arbeiten. Zukunft gemeinsam gestalten.

Jede Vision braucht ein Ziel – aber Ziele sollten heutzutage auf eine andere Art und Weise formuliert und definiert werden, als wir es noch vor einigen Jahren getan haben. Ein Ziel ist weit mehr als nur eine Vorgabe, die erreicht werden muss. Gemeinsame und greifbare Ziele verbinden, motivieren und begeistern – wecken neue Potenziale und lassen Menschen über sich hinauswachsen.

Arbeitsraum = Lebensraum & Lebensraum = Arbeitsraum; was braucht es – um mit Freude und Lust zu arbeiten? In meinen Augen nicht viel…

  • … eine Umgebung in der man sich entfalten und wohlfühlen kann (das wird in Zukunft nicht immer nur das Büro sein).
  • … ein Endgerät, mit dem es Spaß macht zu arbeiten (OK – wifi darf nicht fehlen ?).
  • … und ein Team, welches sich gegenseitig bei unterschiedlichen Fragestellungen unterstützt, motiviert und mit dem man auch Lachen kann.

Was ist Erfolg – in einer Führungsposition zu arbeiten oder viel Geld zu verdienen? Erfolg bedeutet persönliche Wertschätzung und Kontakt auf Augenhöhe. Aus meiner Sicht, die beste Basis um Ziele zu erreichen und erfolgreich sein zu können.

Mit einem Bekannten und sehr guten Freund betrachten wir einen Teil dieser Thematik aus der technischen Sicht und veranstalten hierzu einen Workshop / Planspiel bei den WiMa- Tagen in Stuttgart vom 14.11.-15.11. unter dem Thema: „Planspiel: Lernt die Maschine das Miteinander schneller als der Mensch?“ Diese frischen Erfahrungen können wir dann gleich ins EnjoyWorkCamp einbringen.

Meine Beiträge zur Initiative - EnjoyWorkCamp Session(s)

Ich mag den beschriebenen Charakter von EWC und BarCamps. Das ist das allererste Mal, dass ich diesen Mix so erleben darf. Von daher möchte ich mich überraschen lassen und kann es kaum erwarten, dass es los geht…

Ich freue mich auf eine spannende Zeit während dem EWC. Ich möchte gerne diese positiven Erfahrungen sammeln, die andere Teilnehmer beschrieben und gesammelt haben. Auf der anderen Seite möchte ich meine Gedanken mit anderen teilen und Gespräche führen, die hoffentlich nachhaltig prägen.

Ich bin neugierig, ob andere Menschen ähnlich denken und die Zukunft so betrachten wie ich. Ein Teil des Teams von EnjoyWork sein; Ideen und Visionen anderer Teilnehmer verstehen und mit meinen abgleichen; diese verstehen und mit den anderen Teilnehmern entdecken und weiter ausbauen.



Weitersagen heißt unterstützen

Dir gefällt dieser Artikel? Bitte empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i.
Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Service

Webcode dieser Seite: 704

Diese Seite wurde verschlagwortet mit: Lebensqualität, Freude, Arbeit, Wirtschaft, Sinn, Sinnvoll Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Eco-Business, Social-Business, Gemeinwohl, GWÖ, Ökonomie, Umwelt, Strategie, Strategisches Marketing, Marketing-Kommunikation, effizient, ökologisch, sozial